Ihre inflationsgeschützte Zusatzrente 

Die Wahrheit über die Altersvorsorge!

Erfahren Sie worauf Sie wirklich achten müssen, wenn Sie sich mit Ihrer Altersvorsorge auseinander setzen und warum

Ihnen die gesetzliche Rente alleine nur bedingt Sicherheit bringt. 

Wir möchten dies an zwei Praxisbeispielen greifbar machen. Hierzu haben wir die Fälle aus dem kürzlich erschienenen 

"plusminus" Bericht in der ARD (hier geht es hier zum Bericht). 

Praxisbeispiel 1

Diana G. (32) alleinstehend mit 2 Kindern.

€ 750,- Rentenlücke im Alter

Lebensstandard

€ 2.700 brutto

€ 1.700 netto

€ 1.300,- lt. Rentenbescheid

€ 950,- netto

(Überweisung)

Wie gut kommt Frau G. wohl mit € 750,- weniger Nettoeinkommen im Alter zurecht?! 

Praxisbeispiel 2

Hubert B. (50) verheiratet.

Lebensstandard

€ 1.510,- Rentenlücke im Alter

€ 3.350 brutto

€ 2.500 netto

€ 1.375,- lt. Rentenbescheid

€ 990,- netto

(Überweisung)

Wie gut kommt Herr B. wohl mit € 1.510,- weniger Nettoeinkommen im Alter zurecht?! 

Wichtig - Warum die Inflation Ihnen einen Strich durch die Rechnung macht!

Aus der € 950,-- Nettorente von Diana G. wird durch die Inflation die Kaufkraft wie folgt sein:

2,5% (offizielle) Inflation mindern die Kaufkraft auf             € 421,-- zum Renteneintritt

6,5% (durchschnittl.) Inflation mindern die Kaufkraft auf    € 119,--  zum Renteneintritt

8,5% (worst case) Inflation mindern die Kaufkraft auf        €  64,--   zum Renteneintritt

Bitte beachten Sie unbedingt die Kaufkraft, wenn Sie sich mit Ihrem Ruhestand beschäftigen. Die Geldentwertung (Inflation) wird hier schleichend 

Ihren Tribute verlangen. Die offizielle Inflationsrate liegt bei etwa 2,5%. Die wahre Inflation war vor kurzem in einer Focus Money Recherche Thema. 

Klicken Sie hierzu auch auf den Button "wahre Inflation". 

Wir möchten Ihnen mathematisch zeigen was Inflation aus den Renten in unserem Filmbeispiel macht:

Oder anders ausgedrückt: Über folgende monatliche Rente müsste Diana G. mit 65 Jahren verfügen um die Kaufkraft von € 950,-- zu halten:

bei 2,5% (offizielle) Inflation             €  2.146,-- 

bei 6,5% (durchschnittl.) Inflation     €  7.590,--  

bei 8,5% (worst case) Inflation         € 14.025,-- 

Aus der € 990,-- Nettorente von Hubert B. wird durch die Inflation die Kaufkraft wie folgt sein:

2,5% (offizielle) Inflation mindern die Kaufkraft auf             € 684,-- zum Renteneintritt

6,5% (durchschnittl.) Inflation mindern die Kaufkraft auf    € 385,--  zum Renteneintritt

8,5% (worst case) Inflation mindern die Kaufkraft auf        €  291,--   zum Renteneintritt

Oder anders ausgedrückt: Über folgende monatliche Rente müsste Hubert B. mit 65 Jahren verfügen um die Kaufkraft von € 990,-- zu halten:

bei 2,5% (offizielle) Inflation             €   1.434,-- 

bei 6,5% (durchschnittl.) Inflation     €  2.546,--  

bei 8,5% (worst case) Inflation         €   3.366,-- 

Bitte beachten Sie, dass die Situation sich wesentlich schlechter darstellt, wenn beide Ihr ECHTES Nettogehalt nach Kauftkraft absichern möchten!!

Kontakt:

 

06151-62 91 66 50                (per Telefon Support)

0160- 2614971                       (per Whats App Support)

Service@PT-Konzept.de      (per eMail Support)